Kinder – die ganz besondere Leserschaft

Kinderbücher haben in der Welt der Literatur für mich einen besonderen Platz. Wie bei kaum einer anderen Textsorte ist hier Sensibilität für die Leserschaft wichtig, für ihre Vorstellungen und Bedürfnisse.

Kinderbuch

Über mehr als fünfzehn Jahre habe ich mit Kindern gearbeitet: in Schulen, Kitas und innerhalb der Familien. In dieser Arbeit war ich immer über gute Kinderbücher froh.
Doch wann ist ein Kinderbuch ein gutes Kinderbuch? – Wenn es die Lebenswelt der Kinder aufgreift.
Dazu gehört nicht nur die äußere Welt, sondern auch, womit sie sich gedanklich und in ihrer Phantasie beschäftigen. 

Damit eine Geschichte die jungen Leserinnen und Leser aber überhaupt erreichen kann, ist es auch wichtig, dass der Text auf die altersgemäßen Lesekompetenzen eingeht.

Auch die Eltern und Erzieher*innen sollten nicht vergessen werden. Sie suchen die Bücher aus und wollen sich damit wohlfühlen, was ihre Kinder lesen.

 

Beim Lektorat von Kinderliteratur gilt deshalb mein besonderes Augenmerk

  • der Altersangemessenheit der Sprache und des Themas
  • der Verständlichkeit und Nachvollziehbarkeit der Handlung und
  • möglichen Wirkungen von Handlung und Sprache auf die kleinen Leserinnen und Leser

 

Meine Erfahrung mit Kindern aus den unterschiedlichsten Familienstrukturen, Kultur- und Sprachkreisen lässt mich schnell erkennen, wo vielleicht eine kleine Veränderung eine markante Verbesserung bedeuten kann.

In jedem Fall ist für mich auch und ganz besonders bei Kinderbüchern wichtig, sensibel für Ihren persönlichen Stil und Ihre Botschaft zu arbeiten. Denn das größte Kapital Ihres Textes ist seine Authentizität.